Herzliches Glück auf im Montan- und Werksbahnmuseum Graz!

 

Das Montan- und Werksbahnmuseum Graz wurde 1983 gegründet und ist heute auf 600 Millimetern Spurweite das umfangreichste unterirdische Eisenbahnmuseum Europas. Mitten im Herzen von Graz beherbergen wir mehr als 60 verschiedene Loks mit Diesel-, Benzol-, Elektro-, Akku- und Pressluftantrieb sowie etwa 200 Untertage-Waggons und zeigen damit fast lückenlos die Entwicklung des unterirdischen Schienenverkehrs auf 600mm Spurweite.

Das Museum ist derzeit leider aufgrund kostenintensiver feuerpolizeilicher Auflagen und damit fehlender Betriebsstättengenehmigung nicht öffentlich zugänglich. Mitglieder von Bergbau-, Eisenbahn- und Feldbahnvereinen, Mitarbeiter aus Forschung, Bergbau, Maschinenbau und Eisenbahnunternehmen sowie Vereinsinteressenten können die Anlage jedoch gerne im Rahmen von Einzelbesuchen und kleinen Gruppen besichtigen. Nähere Informationen sind unter info@montanmuseum.at erhältlich.

Unser Bestreben ist jedoch nach wie vor das Erlangen einer unbeschränkten öffentlichen Zugänglichkeit und wir sind davon überzeugt, dass unser erlebnisorientiertes Museum durchaus eine wesentliche Bereicherung der Grazer Museumslandschaft und des Tourismus sein wird. Mit Hilfe der politischen Verantwortlichen kann dieses Vorhaben gelingen – wir halten Sie an dieser Stelle darüber auf dem Laufenden.